Berufsschulen, Vereine und andere Institutionen

Finanzierung von Veranstaltungen und Projekten

Für Veranstaltungen und Projekttage zum Globalen Lernen oder entwicklungspolitischer Bildungsarbeit für Berufsschulen, Vereine oder andere Institutionen können Fördermittel beantragt werden. 
Bei Fragen zu Förderprogrammen schreiben Sie uns eine E-Mail.


Veranstaltungsangebote

Folgend haben wir verschiedene Veranstaltungen zusammengestellt, die speziell für Sie als Gruppe auf Anfrage organisiert und durchgeführt werden. 
Kleine Projekte und intensive Gespräche ermöglichen das Eintauchen in vielfältige Themen rund um den Globus. 
 
Sollte Ihr Thema nicht dabei sein, senden Sie uns eine Veranstaltungsanfrage zu Ihrem Thema und wir machen Ihnen einen Veranstaltungsvorschlag. 

Die 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung

Zielgruppe: Berufsschüler*innen aller Fachrichtungen, WELTWÄRTS-Freiwillige, Teilnehmende von FSJ und BFD
Veranstaltungslänge: 1 Stunde bis 3 Projekttage
Schlagwörter: Vereinte Nationen, SDGs, Nachhaltigkeit, 17 Ziele, Klimaschutz, Wirtschaftswachsum, Armut, Bildung, Frieden, Nachhaltige Stadtentwicklung, Gender, Meere

Kurzbeschreibung:
In Bearbeitung

Rosenanbau in Kenia - Live-Experteninterview

Zielgruppe: Berufsschüler*innen aller Fachrichtungen, Teilnehmende von FSJ und BFD
Veranstaltungslänge: 4 Stunde bis 3 Projekttage
Schlagwörter: Kenia, Rosen, Wirtschaft, Wasser, Umwelt, Welthandel, Nachhaltigkeit, Expertenchat, Virtueller Austausch, Digitale Medien

Kurzbeschreibung:
Durch die Globalisierung ist unser heutiges Wirtschaften nicht an Ländergrenzen oder bestimmte Regionen gebunden. Wir konsumieren Produkte, die in fernen Ländern, und oft in Ländern des Globalen Südens produziert, abgebaut oder angebaut werden. Beispielsweise benötigt eine Schnittblume vom afrikanischen Kontinent im Durchschnitt zwischen 7 und 13 Litern Wasser. Oft wird der Rosen- anbau aus Kenia als schlecht für Mensch und Natur gesehen. Insbesondere die Wasserqualität leidet unter den hohen Mengen an Nährstoffen, die im Abwasser von großen Blumenfarmen anfallen können.

Diese Ansicht stimmt aber nicht ganz. Auch in Kenia arbeiten bereits einige Rosenfarmen so nachhaltig und umweltschonend, dass die Auswirkungen auf die Natur sehr stark reduziert werden.
Um ein differenzierteres Bild zu erhalten, wird eine Person vom Fach aus Kenia per Videokonferenz zugeschaltet. Die Teilnehmenden des Workshops können direkt Fragen stellen.

Stereotype und Vorurteile

Zielgruppe: Berufsschüler*innen aller Fachrichtungen, WELTWÄRTS-Freiwillige, Teilnehmende von FSJ und BFD
Veranstaltungslänge: 1 Stunde bis 3 Projekttage
Schlagwörter: Stereotype, Vorurteile, "The danger of a single story", People of Color, Rassismus, Diversität

Kurzbeschreibung:
In Bearbeitung

Thema nicht gefunden?

Sie haben einen Themenwunsch aber können Ihr Thema hier nicht finden?
Dann senden Sie uns eine Veranstaltungsanfrage zu Ihrem Thema und wir machen Ihnen einen Veranstaltungsvorschlag.